STARTMITGLIEDER

Die Firma ANDATA beschäftigt sich seit der Gründung 2004 durchgängig mit den Themen Künstlicher Intelligenz, Data Mining, Big Data und Simulation zur Entwicklung von prädiktiven Regelungsalgorithmen und lernenden Systemen für automatisierte Entscheidungsunterstützung. Speziell an ANDATA ist die umfangreiche Kompetenz im Bereich der Fahrzeugsicherheit in Kombination mit Lösungen zur „intelligenten“ Verkehrsautomatisierung. Dadurch wird ein gesamtheitlicher Brückenschlag zwischen den Themen der Fahrzeug- und Verkehrsregelung für die vernetzte und automatisierte Mobilität der Zukunft in Smart Cities angestrebt.

GF Dr. Andreas Kuhn

ATTC Startmitglied

Ing. Martin Schanda (Prokurist) hat mit Juni 2018 die Leitung des Bereichs Projektgeschäft und Individuallösungen der Firma CPB Software (Austria) GmbH übernommen. CPB Software (Austria) GmbH (vormals PL.O.T) zählt zu den Top 100 Softwareunternehmen in Österreich und betreut eine Vielzahl der großen österreichischen Dienstleistungskonzerne als seine Kunden. Zuverlässige, innovative IT-Lösungen und die Bereitstellung von technologischem Know-how zählen zu den Kernkompetenzen der CPB Software (Austria) GmbH. Mit der aktiven Mitgliedschaft im ATTC unterstreicht CPB ihre Geschäftsaktivitäten im Bereich der IT-Lösungen für die Verkehrstelematik.

GF Ing. Martin Schanda

ATTC Startmitglied

Das 1998 gründete Unternehmen DPB ist ein verlässlicher und kompetenter Partner im Ausbau von Infrastrukturnetzen.Erklärtes Ziel ist es stets, die Ideen der Kunden zur perfekten Umsetzung zu bringen. Ohne Kompromisse. Darauf verlassen sich führende Auftraggeber, darunter die ASFINAG, TELEKOM AUSTRIA oder auch SIEMENS.

Dipl.-Ing. (FH) Jörg Süssenbacher

ATTC Startmitglied

Herr Ing. Alfred Paukerl, MAS, MSc ist seit Oktober 2008 der Geschäftsführer der EBE Solutions. Im Jahr 2002 wurde der Geschäftsbereich SOLUTIONS in der EBE Elektrotechnik GmbH neu geschaffen. Die EBE Elektrotechnik GmbH wurde im Jahr 1980 als EBE Elektroinstallationen GesmbH in Wien gegründet. Das Unternehmen beschäftigte sich ursprünglich mit Elektroinstallationen, der Installation von Blitzschutz- und Erdungsanlagen. Im Laufe der Jahre wurden die Aktivitäten erweitert und ließen das Unternehmen kontinuierlich wachsen und neue Geschäftsbereiche entstehen. SOLUTIONS beschäftigt sich seitdem mit der Entwicklung und Realisierung von innovativen Lösungen in den Bereichen Verkehrstelematik, Telekommunikation und erneuerbare Energie. Datenbanklösungen mit interaktivem Datenzugriff über das Internet für den Kunden gehören ebenso in diesen Bereich, wie die Entwicklung von Hard- und Softwarelösungen für kundenspezielle Anwendungen. Die erfolgreiche Entwicklung des Geschäftsbereiches SOLUTIONS führte im Geschäftsjahr 2007/08 zur Abspaltung und zur Gründung der EBE SOLUTIONS GmbH. Das Verbleiben am Standort der EBE Elektrotechnik GmbH und der personelle Hintergrund unterstützen und entlasten die neue Organisation der EBE SOLUTIONS. EBE Solutions ist eines von acht Gründungsmitglieder des ANTTS telematic networks (Austrian Network for Traffic Telematics for Small and Medium Enterprises)

GF Ing. Alfred Paukerl, MAS, MSc

ATTC Startmitglied

Herr Dipl.-Ing. Bernhard Czar (geboren 1970 in Linz Oberösterreich) ist seit 2013 bei der EFKON AG beschäftigt und leitet dort den weltweiten Vertrieb und das Marketing. Zuvor arbeitete er mehr als 15 Jahren in der Halbleiter-Industrie in verschiedenen Managementfunktion im Bereich Sales/Marketing in Deutschland und Österreich bei ON-Semiconductor, austriamicrosystems und Philips Semiconductors (heute NXP). Sein Berufseinstieg, nach Absolvierung des Studiums Telematik an der technischen Universität Graz, war bei der Firma Mikron, wo er in der Chip-Entwicklung und als Projektleiter tätig war. Die EFKON AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Mautsystemen und Verkehrstelematiklösungen. EFKON hat ein umfassendes Know-how in allen elektronischen Mauttechnologien und bietet maßgeschneiderte Komplettlösungen.

Prok. DI Bernhard Czar

ATTC Startmitglied

SIGNON Österreich steht für Software-Entwicklung und -beratung im Bereich unternehmenskritischer Systeme, gepaart mit hoher Technikaffinität. Wir begleiten unsere Kunden über die gesamte IT-Wertschöpfungskette in allen Zyklen – von der Erfassung und Bewertung des Ist-Zustandes bis zur Betriebsführung und Dokumentation. Als eigenständiges Unternehmen im Verbund der TÜV SÜD AG betreuen wir Projekte in allen Größen für internationale Unter- nehmen wie für Klein- und Mittel- betriebe. Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von Kompetenz, Innovation und Respekt. Nach innen und außen.

Michael T. Weilguny

ATTC Startmitglied

Das Logistikum Steyr ist die Forschungs- und Bildungseinrichtung der FH OÖ in der Disziplin Logistik. Durch die einzigartige und innovative Vernetzung von Bildung, Forschung und Praxis übernimmt das Logistikum Verantwortung im Sinne der Innovation Chain. Ausgehend vom Bachelor Studiengang ‚Internationales Logistik-Management‘ und und den Masterstudiengängen „Supply Chain Management“ sowie „Digitales Transport- und Logistik-Management“ wird in OÖ in Logistik als strategisches Forschungsthema wesentlich und zukunftsorientiert investiert. Am Logistikum – dem österreichweit größten Kompetenzzentrum für Logistik und Unternehmensnetzwerke – arbeiten 50 ProfessorInnen und Wissenschaftliche MitarbeiterInnen an ca. 100 Publikationen und 80 Logistikprojekten pro Jahr und betreuen rund 300 Studierende. Das Logistikum wird von FH-Prof. DI Franz Staberhofer geleitet und ist an der FH OÖ Fakultät für Management in Steyr angesiedelt. Aktuelle F&E Schwerpunkte des Logistikum liegen in den Forschungsbereichen ‚Supply Chain Design‘, ‚Logistikoptimierung‘, ‚Handelslogistik & Last-Mile‘, ‚Multimodalität‘ und ‚Verkehrssysteme, Standort & Mobilität‘. Forschungsprofessor Mag. Dr. Wolfgang Schildorfer verstärkt den Kompetenzbereich ‚Verkehrslogistik & Mobilität‘ und ist im Themenbereich ITS und automatisiertes Fahren tätig.

Mag. Dr. Wolfgang Schildorfer

ATTC Startmitglied

Karl Fesl ist seit 1999 für Frequentis tätig und war bzw. ist dabei hauptsächlich für die Entwicklung und Umsetzung strategischer Geschäftspotenziale, wie z.B. bei der Europäischen Flugsicherungsdatenbank EAD oder im Bereich von Workflow Management Systeme, verantwortlich. Er hat damit für Frequentis bereits mehrere Geschäfte erfolgreich aufgebaut; sein aktueller Aufgabenbereich umfasst den Aufbau des Airport-Business bei Frequentis. Dafür kann Herr Fesl auch sein ausgezeichnetes internationales Netzwerk – so ist er u.a. Aufsichtsrats-Präsident bei der GroupEAD, einem Joint Venture von Frequentis mit der Deutschen und Spanischen Flugsicherung – einbringen. Die Frequentis AG mit Firmensitz in Wien-Favoriten ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Leitzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions“ entwickelt und vertreibt Frequentis in den Geschäftssegmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, AIM, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn). Mehr als 500 Kunden weltweit vertrauen auf das Know-how und die Erfahrung von Frequentis.

DI Karl Fesl, MBA

ATTC Startmitglied

Herr Dr. Christian Robl ist seit 2010 Geschäftsführer bei der M2C ExpertControl GmbH. In verschiedenen Positionen war und ist er in nationale und internationale Projekte Branchen übergreifend in den Bereichen Telematik, satellitengestützte Maut, sichere Lokalisierung, Modell basierte Software Entwicklung, Test Management und Elekromobilität involviert. Die M2C ExpertControl GmbH bündelt durch Fusion der M2C Solutions GmbH mit der ExpertControl GmbH die Kompetenzen für zukunftsweisende Technologien wie dem autonomen Fahren, bei denen die Anforderungen und Geschäftsfelder aller Fahrzeugbereiche und der Telematik immer weiter zusammenwachsen. Mit den zusätzlichen, vielfach praxiserprobten Produkten sowie ergänzendem Consulting und Engineering in den Bereichen sicherheitsrelevanter Echtzeitsysteme, Modellierung, Automatisierung und Telematik können Software-Entwicklungen einfacher und effizienter gestaltet werden. M2C steht für „Model to Code“ und verweist damit explizit auf die besondere Kompetenz in der modellbasierten Softwareentwicklung. In Österreich ist M2C ExpertControl GmbH mit einer 100%-igen Tochter gleichen Namens in der Nähe von Graz vertreten: M2C ExpertControl GmbH Seering 7, A-8141 Premstätten

GF Dr. Christian Robl

ATTC Startmitglied

attc_Rohatsch

Lukas Rohatsch, MSc

ATTC Startmitglied

FHTW_Logo_Farbe
JT_portrait

DI (FH) Jürgen Trögl

ATTC Startmitglied

ATTC – EHRENMITGLIEDER
  • VDir. Mag. Hartwig Hufnagl (ASFINAG)
  • Helmut-Klaus Schimany, MAS, MSc (cMobility, Ingenieurbüro für Verkehrstelematik e.U.)
  • Ing. Mathias Reichhold
  • Dr. Walter Hecke (Consualia GmbH)
  • Mag. Christian Trattner (Alpine Bau GmbH)