PRÄSIDIUM

VDir Dr. Josef Fiala

Präsident

Der stetig steigende Mobilitätsbedarf erfordert effizientere Verkehrskonzepte. Siemens Mobility entwickelt mit langjähriger Transport-Expertise und IT-Knowhow neue intelligente Mobilitätslösungen, die Verfügbarkeiten von Infrastrukturen erhöhen, die Streckennutzung optimieren und eine neue Qualität des Reisens schaffen. Konkret reicht das Portfolio reicht von Lösungen für eine leistungsfähigere Straßenverkehrsinfrastruktur über moderne Schienenfahrzeuge, umfassende Schieneninfrastrukturausrüstung, intermodalen Lösungen bis hin zu Mobilitätsconsulting und Strategieentwicklung. Indem wir Infrastrukturen elektrifizieren, automatisieren und digitalisieren setzen wir heute schon Maßstäbe für die Mobilität von morgen.

CEO Mag. Arnulf Wolfram

Vizepräsident

Als größter Betreiber im öffentlichen Verkehr haben wir die besondere Herausforderung, eine Vielzahl von sehr unterschiedlichen Kundengruppen mit den wichtigsten Informationen zu bedienen. Diese müssen vor allem verständlich und verlässlich sein und auf allen zur Verfügung stehenden Kanälen für den Kunden leicht verfügbar angeboten werden. Zukünftig wird sich die Verkehrsdaten-Information immer mehr zu einer intermodalen Information entwickeln. Der ATTC erlaubt uns frühzeitig und im kooperativen Zusammenwirken neue Techniken und Telematiksysteme zu entwickeln und zu testen.

DI Dr. Techn. Johann Pluy

Vizepräsident

„Verkehrstelematik ist die entscheidende Antwort auf die Steuerung des Gesamtverkehrssystems mit den entsprechenden Subsystemen. So können durch Modellierung des Gesamtverkehrssystems die immer stärker miteinander verzahnten Verkehrsteilnehmer effizient gesteuert werden. Und dies bei voller Berücksichtigung der Interessen der einzelnen Nutzer.Dazu braucht es gemeinsame Anstrengungen. Denn diese Anforderungen können nur durch die Zusammenarbeit von mehreren zentralen Akteuren innerhalb des ATTC in voller Breite – von der Datengewinnung bis zum marktfähigen Service – abgedeckt werden.Das Leistungsfeld des AIT Austrian Institute of Technology reicht von modernsten Methoden der angewandten Forschung und Entwicklung, wie Computersimulation und künstliche Intelligenz, bis hin zu hochwertiger Mess- und Prüftechnik. Zusammen mit der von den anderen Mitgliedern in den ATTC eingebrachten Kompetenz über Technologie- und Informationsdienstanbieter ermöglicht dies die gemeinsame Umsetzung visionärer Ansätze für die Telematikdienste der Zukunft.“

GF DI Anton Plimon

ATTC Präsidiumsmitglied

CEO Marcus Grausam

ATTC Präsidiumsmitglied

Die OMV erzeugt Produkte die Menschen bewegen, sowohl auf der Straße als auch in der Luft. Wir wollen unseren Kunden nicht nur einzelne Produkte sondern kundenspezifisch maßgeschneiderte Pakete anbieten. Ziele die wir dabei verfolgen sind neben der Senkung der Kosten z.B. im Flotten- und Frachtmanagement durch neue Dienstleistungen, auch die Senkung der verkehrsbedingten Emissionen, um die Akzeptanz des Verkehrs zu gewährleisten. Verkehrstelematik ist für uns ein wesentliches Element dafür, dass unsere Kunden sicher und resourcenschonend ihre Mobilitätsbedürfnisse erfüllen können.

Mag. (FH) Alexander Pess

ATTC Präsidiumsmitglied

Der ATTC bietet die optimale Plattform, um als Medienunternehmen mit Partnern aus Industrie, Forschung und Infrastrukturbetreibern an Projekten und deren Umsetzung in einer sich rasant entwickelnden Technologielandschaft zu arbeiten. Oberstes Ziel ist es, dem ORF Konsumenten als Mobilitätsteilnehmer den besten Service auf dem Gebiet der Verkehrsinformation bieten zu können.

Dir. Ing. Michael Götzhaber

ATTC Präsidiumsmitglied

Wolfgang Pribyl schlägt aufgrund seiner Erfahrung die er unter anderem bei Unternehmen wie Siemens Halbleiter (heute Infineon) und der austriamicrosystems AG gesammelt hat, sowie seiner Tätigkeit an der TU-Graz am Institut für Elektronik eine Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Diese Kenntnisse setzt er nun an der Spitze der JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH, als Geschäftsführer der größten außeruniversitären Forschungseinrichtung der Steiermark ein.

Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang Pribyl, MBA

ATTC Präsidiumsmitglied

Die Mobilität unserer Mitglieder sicherzustellen ist unser wichtigstes Ziel. Dazu gehören die mobile Nothilfe und alle notwendigen Informationen um die Reise, den Weg zur Arbeit oder in die Freizeit effizient und einfach zu gestalten. Moderne Technologien werden von uns eingesetzt um diese Dienste rasch und für unsere Mitglieder zuverlässig zu erbringen. Als Telematik Dienste Anbieter der ersten Stunde arbeiten wir an der Gestaltung von sicheren und zukunftsorientierten Lösungen für alle Verkehrsteilnehmer.

DI Oliver Schmerold

ATTC Präsidiumsmitglied

DI (FH) Michael Schuch, MAS, MSc

ATTC Präsidiumsmitglied

Kapsch TrafficCom ist ein international agierender Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit und vernetzte Fahrzeuge. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer, zuverlässiger, effizienter und komfortabler zu machen sowie die Umweltbelastung zu reduzieren. Mit Hauptsitz in Wien verfügt Kapsch TrafficCom mittlerweile über Referenzen in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten.

Andre Laux

ATTC Präsidiumsmitglied

Die Weiterentwicklung eines noch effizienteren, intermodalen Verkehrsmanagements muss das Ziel moderner Mobilitätsunternehmen sein. Hierfür braucht es die Förderung innovativer Technologien, welche künftige Verkehrsströme nachhaltig beeinflussen werden. Austro Control setzt nicht nur im Bereich Flugverkehrsmanagement seit Jahren auf die Kooperation mit Airlines, Flughäfen und anderen nationalen und internationalen Stakeholdern, sondern legt auch besonderen Wert auf die konstruktive Zusammenarbeit im Bereich Risiko- und Safety Management. Der ATTC bietet hierfür ein optimales Netzwerk aus Forschung, Industrie und Wirtschaft, in dem Zukunftstechnologien im Bereich Verkehrstelematik entwickelt und gefördert werden. Darüber hinaus strebt Austro Control auch an, mit anderen Verkehrsträgern, wie z.B. Schiene und Straße, einen Beitrag zur übergreifenden Zusammenarbeit im Interesse der Verkehrsteilnehmer zu leisten. Der ATTC bietet dafür eine geeignete Plattform.

Dr. Valerie Hackl

ATTC Präsidiumsmitglied

Thales ist ein weltweit führender Technologiekonzern in den Märkten Transport, Verteidigung und Sicherheit, Luft- und Raumfahrt. Mit weltweit 68.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 50 Ländern hat Thales hat eine herausragende internationale Präsenz. Thales verfügt mit seinen 22.500 Ingenieuren und Forschern über die einzigartige Fähigkeit, Produkte, Systeme und Dienstleistungen zu konzipieren, zu entwickeln und zu installieren, die den komplexesten Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Transport Aktivitäten von Thales in Österreich gehen auf die Anfänge der Eisenbahntechnik zurück. Seither hat das Unternehmen einen erfolgreichen internationalen Werdegang mit ständiger Präsenz in Österreich durchlaufen. Seit 2010 ist Thales Austria mit der Vertretung aller Thales Agenden in Österreich sowie mit einem erweiterten Mandat für die, von Österreich aus betreuten internationalen Märkte betraut.

CEO Mag. Hannes Boyer

ATTC Präsidiumsmitglied

Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin für Personal, Finanzen und Recht, vor einer Straßenbahn des Typs Flexity

GF Mag.a Alexandra Reinagl

ATTC Präsidiumsmitglied